Nino Memo

Nino MEMO (* 1941 Venezia, † 2012 Venezia)

Barasciutti Francesco, Nino Memo nel suo studio - Venezia 2001

Nino Memo transformiert Symbole zu visuellen Elementen. “Ich fand es immer sehr schwierig über meine Kunst zu sprechen”, meinte Nino Memo selbst, “sie ist das Ergebnis komplexer Studien und langer Mediation über die essenzielle Qualität der Dinge”. “Meine Werke können auf verschiedenen Ebenen verstanden werden: jeder kann darin letztlich seine ganz eigene ´Wahrheit´ finden”. Memo hatte zahlreiche Ausstellungen u.a. in Venedig, Tokio und Skopje.